EINZIGARTIGE EVENTS - 3 TIPPS FÜR DEIN EVENT DESIGN

In diesem Beitrag erkläre ich dir als erfahrene Event Managerin, wie du für deinen privaten oder Business-Event ein passendes Event-Design kreierst. Auf welche Farben, Formen oder Materialien du in der Gestaltung zurück greifen kannst und wo du die besten Ideen und Inspiration findest.





WAS IST EVENT DESIGN UND WARUM IST ES WICHTIG?


Jedes Event und jede Veranstaltung ist individuell. Es kommen viele einzelne Faktoren zusammen, die das Event einzigartig machen. Ein Event besteht jedoch aus mehr als "nur" dem Kombinieren irgendeiner Eventlocation, Catering, einer Bühne, Tischen, Blumen, Gäste usw. Es geht darum, eine ganz bestimmte Atmosphäre zu schaffen um eine Botschaft zu vermitteln. Veranstalter:innen wünschen sich, dass ihr Event bestimmte Informationen nach Aussen vermittelt. Damit das gelingt ist es wichtig, sich während/vor der Planung schon Gedanken darüber zu machen, wie der Event aussehen soll und was er transportieren muss/soll. Also welchen Eindruck welche Infos die Teilnehmer:innen mitnehmen sollen.


DEINE CORPORATE (EVENT) IDENTITY (CEI)

In einer Welt mit tausenden Marken und unendlich viel Auswahl, ist der Wunsch groß, sich von anderen abzuheben. Einzigartig zu sein und die Besonderheiten hervorzuheben; einen Wiedererkennungswert zu schaffen.


Die meisten Unternehmen verfügen bereits über eine Corporate Identity, die man gut als Basis für das Event nutzen kann. Nutze eure Firmen-CI als Basis für deinen Event oder erschaffe für deine Veranstaltung eine eigene Corporate (Event) Identity. Wenn du dir unsicher bist, was eine Corporate Identity ist, kannst du das hier nachlesen.



WENN DU DIESE ELEMENTE VERGISST, GELINGT DEIN EVENT-DESIGN NICHT


Damit deine Veranstaltung die gewünschte Botschaft übermitteln kann, ist es wichtig im Vorfeld einige Entscheidungen zu treffen und festzulegen, welche Designelemente zwingend integriert werden müssen (z. B. Firmenlogo und -farben) und welche nice-to-have wären.


1.) FARBEN, FORMEN, LOGOS & GERÜCHE

Viele Unternehmen haben bereits einen Styleguide, den man prima für Veranstaltungen nutzen kann. In einem Styleguide werden die Unternehmensfarben nebst HEX-, CMYK- und RGB-Code festgehalten. Meist wird auch aufgelistet, welches Logo in welcher Farbvariante auf welchen Hintergründen verwendet werden darf.

Auch prägnante Formen aus dem Logo oder einzelne Elemente davon, können genutzt werden, um dem Event eine ganz persönliche Note zu verleihen.

Gibt es keinen Style-Guide, kannst du dir für deinen Event selbst einen entwerfen. Das ist empfehlenswert, denn so kannst du immer wieder darauf zurückgreifen und ihn auch deinem Team zur Verfügung stellen. Wenn du Inspiration für die Farbgestaltung brauchst, kannst du bei Coolors.co schauen welche Farbkompositionen dir am besten gefallen, trending sind oder einfach probieren, was dir gefällt. Die Informationen zu den einzelnen Farben erhältst du, wenn du auf sie klickst.

Bisher oft unterschätzt, aber dennoch viel im Einsatz, sind spezielle Düfte. Mit sog. Duftmarketing kann man bestimmte Inhalte oder Räume inszenieren. Kennst du den Geruch im deinem Lieblingshotel oder in einem Neuwagen? All das sind meistens designte Düfte. Überlege dir doch mal, ob es Sinn macht, deinem Event einen eigenen Geruch zu verleihen?


2.) MATERIALIEN

Bisher häufig unterschätzt werden die eingesetzten Materialen. Dabei ist es so einfach durch Haptik und visuelle Reize die Markenwahrnehmung zu stärken.


Ein Beispiel:

Für einen Kundenevent im nordischen Stil haben wir die Einladungskarten mit einer Prägung in Holzoptik auf beigefarbenem Papier verschickt. Dieses Papier fanden die Gäste auf sämtlichen Drucksachen des Events (Platzkarten, Menükarten usw.). Die gleiche Holzoptik haben wir für die Bühnenrückwand genutzt. Baumstämme aus Holz als Beistelltische. Besteck mit Holzgriffen, Baumstammscheiben als Elemente der Floristik.


TIPP: Überlege dir im Vorfeld, welche Materialien gut zu deiner Marke passen, und baue sie auf diversen Ebenen deines Events ein.

  • Holz,

  • Beton,

  • Glas,

  • Pflanzen, Obst, Gemüse

  • Plastik,

  • Papier,

  • Pappe,

  • Metall,

  • Stoffe

  • uvm.

sind in sämtlichen Farben und Preiskategorien verfügbar. Wenn man einmal darüber aktiv nachdenkt, fallen einem unendlich viele Möglichkeiten ein, diese Materialien zu verwenden.







3.) MOBILIAR & DEKORATION

Die Eventbranche ist genauso Trends unterworfen, wie jede andere Industrie. Jedes Jahr bringen die Hersteller neues (Miet-)Mobiliar auf den Markt und ermöglichen es Veranstalter:innen so ihren Event individuell zu gestalten.

Dadurch ist es möglich, einem Event einen modernen, skandinavischen Stil zu verpassen. Oder einen historischen Look im Design der 20er Jahre. Futuristische Looks sind ebenso möglich wie eine Konferenz im Stil des Mittelalters. Mein Lieblings-Ausstatter für Mietmobiliar ist Universumverleih in Potsdam. Sehr nettes Team, zuverlässige Umsetzung, faire Preise und schöne, heile Möbel.

TIPP: Für ganz besondere Möbelstücke oder ausgefallene Set-Ups kann es ratsam sein, einen Ausstatter für Filmsets anzufragen. Das Stichwort für die Google-Suche ist "Requisitenfundus". Ich buche in solchen Fällen gern beim Requisitenfundus Studio Babelsberg. Es gibt Anbieter dieser Art aber in fast jeder größeren Stadt mit TV-Produktionen.


Bei der Dekoration sind dir keine Grenzen gesetzt. Geht nicht, gibt es nicht - wird im Zweifel aber sehr teuer. Unter Dekoration fallen für mich nicht nur Blumenarrangements sondern auch:

  • Bühnenbau mit Aufbauen / Podeste / Brücken

  • Atmosphärische Beleuchtung

  • Abhängungen von der Decke (Stoffbahnen/Plexiglas-Scheiben/Bäume von der Decke)

  • Highflyer/Ballons (gern auf Messen zur besseren Orientierung genutzt)

  • Heliumdekorationen

  • Lichtinstallationen / Projektionen

  • Bodenbeläge

  • Raumtrenner (Stoff oder Blumen)

  • Floristik im Allgemeinen

  • uvm.

Du siehst, diese Liste ist unendlich lang und mit dieser Aufzählung bei Weitem nicht vollständig. Sie soll dir eine erste Idee geben, was möglich ist und was du für deinen Event nutzen kannst.



INSPIRATIONS QUELLEN

Wenn du keine Ideen hast, oder es dir schwer fällt, Ideen zu entwicklen, befrage das Netz. Plattformen wie Pinterest, Instagram & Co. bieten eine schier unendliche Menge an kreativen Ideen. Keywords wie modern, shabby chic, roaring twenties, wedding, dinner, conference, idea, decoration, event, party etc. helfen dir dabei die richtigen Bilder zu finden.


Für Weihnachtsfeiern kannst du z. B. "Winter Party Ideas" eingeben. Für ein Sommerfest "Summer Party decoration". Pinterest zeigt dir nicht nur Bilder, du findest auch Ideen für dein Catering oder Aktivitäten für deine Gäste. Event- und Hochzeitsfotografen teilen häufig ihre Arbeiten online, und können dir ebenfalls als Inspiration dienen.


Mit diesen 3 Tipps für dein individuelles Event-Design sollte es dir leicht gelingen, deinem Event eine ganz eigene Event-CI zu geben. Wenn du Fragen oder Probleme bei der Gestaltung hast, kannst du mich immer gern anschreiben.

Wenn du Anregungen, Hinweise oder Kritik hast, sende mir gern eine Nachricht. Wie immer stelle ich hier nur meine Meinung und meine Sicht der Dinge dar. Bitte beachte auch, dass ich der Einfachheit halber und der besseren Lesbarkeit eine Genderform gewählt habe. Bei Teilnehmern, Speakern usw. sind immer auch Teilnehmerinnen usw. gemeint.


Ich hoffe du hattest Freude beim Lesen und konntest Antworten auf deine Fragen finden. Falls nicht, schick mir gern deine Frage oder auch gern konstruktive Kritik.



Herzliche Grüße aus Berlin


Veronika











Aktuelle Beiträge

Alle ansehen